Wir alle sind wie an unsichtbare Ketten gebunden. Es sind Bindungen, Muster und tiefgehende Erlebnisse, die uns prägen. Aber auch unsere Gedanken über uns selbst blockieren uns und hindern uns daran, zu sein, wer & wie wir wirklich sind.

Sie alle sind entstanden als Reaktionen auf vergangene Erfahrungen: sei es aus der Kindheit (teilweise auch schon während der Schwangerschaft der Mutter), unserer Umgebung (z.B. die Schule), unserer Kultur oder durch gesellschaftliche bzw. kirchliche Moralvorstellungen.

 

Ziel dieser Therapieform ist es, Menschen zu begleiten, um:

  • diese Bindungen sowie negativen Muster zu erkennen, zu klären und dann aufzulösen
  • negativ besetzte Erlebnisse bzw. Erfahrungen bewusst anzunehmen, zu vergeben und neu "verfilmen"
  • "innere Kinder" - also eigene Seelenanteile, die verletzt wurden und sich deshalb nicht weiterentwickeln konnten oder abgespalten wurden, kennen und lieben zu lernen
  • den eigenen Körper durch liebevolle Präsenz anzunehmen und einen Heilungsraum entstehen zu lassen, damit sich die Selbstheilungskräfte entfalten können
  • die eigenen Organe auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene kennenzulernen und deren Botschaften (= Symptome) zu entdecken

All dies sind mögliche Wege, das wahre Selbst und somit tiefen inneren Frieden zu finden, um sich in Freiheit entfalten und entwickeln zu können.

 

Auf jeden Fall sind es mutige und lohnende Schritte auf dem eigenen Heilungsweg!

Kurs im Wundern Lektion 188: Der Frieden Gottes leuchtet jetzt in mir

 „Wir wollen ihnen allen (den Lebewesen, die unser Leben mit uns teilen) vergeben und alle Welt von dem freisprechen, wovon wir dachten, sie habe es uns angetan. Denn wir sind es, die die Welt so machen, wie wir sie haben möchten.“

Phyllis Krystal-Methode®

Zitat Phyllis Krystal
"Jeder Mensch sollte bereit sein, die entsprechenden Übungen zu praktizieren und darf nicht von anderen erwarten, dass sie ein Allheilmittel erschaffen, um ihre Probleme zu beseitigen. Hilfe ist nur dann möglich, wenn jeder einzelne bereit ist, bei sich selbst die notwendigen Veränderungen und inneres Wachstum hervorzubringen, anstatt vergeblich zu versuchen, jemand anderen zu verändern."

 

die "Acht" - das Unendlichkeitssymbol
die "Acht" - das Unendlichkeitssymbol

Die Psychotherapeutin und spirituelle Lehrerin Phyllis Krystal entwickelte eine Methode, die einen faszinierenden und einfachen Zugang zur eigenen "inneren Weisheit" ermöglicht.

 

Phyllis Krystal führt die meisten Schwierigkeiten der Menschen darauf zurück, dass sie den Kontakt zu dieser "inneren Stimme", ihrem "Höheren Selbst", verloren haben.

 

Diese Methode steht in der Tradition von C.G. Jung (bekannter Psychoanalyst) und stellt eine Weiterentwicklung dar. Das Unterbewusste versteht nur die Sprache von Symbolen und Bildern, auch die vorwiegend in der Kindheit erfahrenen Prägungen und Programmierungen unseres Verhaltens wurden dort in Form von Bildern und Symbolen gespeichert.

 

Die Arbeit basiert darauf, mit vorgegebenen Bildern durch "Visualisierungs-Übungen" (visualisieren = veranschaulichen von abstrakten Dingen) ein Zugang zum Unbewussten herzustellen und somit mit dem "Höherem Selbst" (= Quelle der inneren Weisheit und Kraft) in Kontakt zu treten und von ihm zu lernen.

 

Auf diese Weise können wir Teile der uns einschränkenden alten Glaubens- und Verhaltensmuster und Prägungen entkräften und auflösen.

 

Mit der Phyllis-Krystal®-Methode (siehe auch ihr Buch: "Die inneren Fesseln sprengen") können u. a.:

 

- Tief liegende Ursachen körperlicher Beschwerden,

- Einengende Bindungen (z. B. an Eltern, frühere Partnerschaften),

- Ängste

- Abhängigkeiten (z. B. Süchte / Essstörungen),

- Einengende Programmierungen aus der Kindheit (z. B. "ich bin nicht gut genug" )

 

aufgefunden, sehr tief greifend geklärt und zum Positiven hin verändert werden.

 

Diese Klärung ermöglicht, besser im Einklang mit sich selbst zu leben, seine eigene Mitte zu finden und zu halten. Der Mensch kann somit kraft seiner Vorstellungen eine innere Welt schaffen, mit der er dann verändernd sich selbst und seine persönliche Welt gestaltet.

 

Die wichtigsten Symbole (= Sinnbilder) der Phyllis-Krystal®-Methode sind das Lichtdreieck, die Acht und der Maibaum.

Der Maibaum
Der Maibaum

rechtlicher Hinweis:

Wie die meisten Naturheilverfahren werden die von mir angebotenen Diagnose- und Therapieverfahren von der Schulmedizin nicht oder nur teilweise anerkannt. Sie gehören jedoch zu den Methoden der Alternativmedizin und können für die jeweiligen Diagnosen bzw. Therapien förderlich sein sowie andere Verfahren sinnvoll ergänzen.