Nachdem ich selbst erfahren durfte, wie Neurofeedback an mir gewirkt hat, stand für mich klar, dass ich alles darüber wissen und erlernen sollte.

 

Was ist Neurofeedback:

Neurofeedback ist eine computergestützte Trainingsmethode, bei der dem Patienten ausgewählte Parameter der eigenen Gehirnaktivität, über die man für gewöhnlich keine Wahrnehmung hat, wahrnehmbar gemacht werden. Dafür bekommt das Gehirn über Monitor und Lautsprecher gespiegelt, was es gerade tut (Feedback).

Durch diese Rückmeldung lernen die Patienten ihre Gehirnaktivität selbst besser zu regulieren. Viele Krankheiten, Störungen oder ungewollte Verhaltensmuster sind auf Fehlregulierung der Gehirnaktivität zurückzuführen. Mit Neurofeedback können Patienten lernen, diese Fehlregulationen besser auszugleichen und zu mehr Funktionsfähigkeit zu finden. (Quelle: https://www.eeginfo-neurofeedback.de/neurofeedback/was-ist-neurofeedback.html)

 

Unsere Hirnzellen - ein faszinierendes Geflecht.

 

 

Das hört sich sehr technisch an, aber es verbindet Körper, Emotionen und Geist. Das Training kann Blockaden, die durch tiefsitzende Gehirn- bzw. Glaubensmuster entstanden sind, lösen.

 

Es fördert Konzentration und den Schlaf, die geistige Leistungsfähigkeit, ein besseres Stressmanagement, unterstützt bei chronischer Erschöpfung, Lernschwierigkeiten (ADHS), depressiven Phasen, Kopfschmerzen/Migräne, Tinnitus...

 

 

Meine Neurofeedback-Seite mit vielen weiteren Informationen finden Sie unter:

www.neurofeedback-doerffler.de